Dieses Jahr haben wir unseren Urlaub in England verbracht!

Die erste Woche haben wir in einem wunderschönen Cottage in Suffolk, nahe Aldeburgh gewohnt. Das Cottage hatte den Namen "Christmas Cottage", weil es in einer Weihnachtsbaumplantage stand.

Wir haben bei Sara Gadd und Mike Tallamy drei sehr gute, anspruchsvolle Trainings in abwechslungsreichem Gelände gehabt, haben uns Diesel samt Nachwuchs angucken können und sogar für Sightseeing blieb genug Zeit.

Der zweite Teil der Reise führte uns nach Whitethorn zu Malu und Daniel Marx. Dort gab es für mich (auch noch einmal ein dickes Dankeschön an Günther) eine wirklich tolle Geburtstagsüberraschung:
Wir durften mit den Hunden mit zur Kaninchenjagd!

Meine Aufregung ob Iva "es tut" war völlig unbegründet, sie hat ohne zu zögern Kaninchen apportiert. Dass sie auf unserer Heimreise ein armes, völlig überraschtes Kaninchen auf einem Rastplatz apportiert hat (dazu genügte ein einziger Sprung ins Gebüsch), war zwar nicht geplant, aber nun weiß ich wenigstens, dass sie brav weichmäulig apportiert und auch lebendes Wild nimmt.

Wir haben uns über die großzügige Gastfreundschaft in Whitethorn sehr gefreut und denken sehr oft an die schönen Tage zurück!


Iva vor unserem Cottage

Iva und Dottie inmitten zukünftiger Weihnachtsbäume





Ausflug nach Cambridge

Mansengreen Diesel of Birdsgreen

ein paar Urkunden ;-)

Bronte, Diesels Tochter

vor dem ersten Training

Mike & Brindlebay Butler

nach dem Training gibt es Fish & Chips am Pier von Southwold und ...

... Doris wird auf dem Laufenden gehalten ;-)

Bei unserem zweiten Training arbeiten wir im Sugar beet

manche Hunde laufen durch die Zuckerrüben, Iva hüpft....

......laufen kann sie aber auch



brav gemacht!

als Sara das erste Mal direkt neben uns den Launcher mit den Tennisbällen abgeschossen hat, war Balljunkie Iva nicht zu halten......

Dottie ist dagegen kein einziges Mal eingesprungen

hier wäre die langbeinige Alva klar im Vorteil gewesen ;-)

Gizmo, 10 Jahre alt, zeigt den jungen "stupid Labradors" wo die Dummies sind. Sara sagt, dass sie nur den jungen, unerfahrenen Hunden hilft und zu den Dummies läuft ;-)

zufrieden nach einem tollen Training! ;-)

Sightseeing mit Hund:

Stadthunde

Burghunde

Schlosshunde

Strandhunde

3. und letztes Training, dieses Mal in hohem Gras, Schilf und Wasser

 

Nach dem Training dann noch einmal Fish &Chips am alten Hafen von Southwold, ein sehr guter Tipp von Mike!

Die 2. Etappe unserer Reise: Whitethorn

Sandsend, hier sind Hunde, etwas abseits, erlaubt



Klosterruine von Rievaux Abbey

30.7.2011- mein Geburtstag, auf zur Jagd ;-)

nach der Jagd dürfen auch Dido und Duffy Kaninchen apportieren, nur abgeliefert haben sie zunächst an die falsche Adresse

so ist's besser ;-)

Am 2.8. gibt es ein letztes Training mit Malu und Daniel

alles bereit für die Heimreise, wir wären gerne noch geblieben!